www.Integration-Koenigswinter.de
Bürger engagieren sich
Sie befinden sich hier:

News & Aktuelles

Geflüchtete aus der Ukraine: Hilfsangebote des Forum Ehrenamt laufen an

Angesichts der humanitären Katastrophe in der Ukraine sind bundesweit wie auch in NRW zahlreiche Hilfsmaßnahmen für Geflüchtete angelaufen. Auch die Stadt Königswinter bereitet sich darauf vor, „Menschen, die in der Stadt ankommen, bestmöglich zu versorgen“, so eine Pressemitteilung der Stadt. Bürgermeister Lutz Wagner, der auch Schirmherr des Forum Ehrenamt ist, versicherte bei einer Friedenskundgebung am 2. März 2022 auf dem Marktplatz der Stadt: „Wir werden diesen geflüchteten Menschen unsere Solidarität dann auch konkret zeigen.“ (http://www.koenigswinter.de/ukraine.html, abgerufen am 4. März 2022).

Das Forum Ehrenamt bereitet sich ebenso vor, den Menschen, die vor dem Krieg geflüchtet sind und unserer Stadt erreicht haben, bestmöglich zu helfen. Viele ehrenamtliche Hilfsangebote sind bereits etabliert, andere Maßnahmen sind in Planung. Oberstes Ziel ist es, dass die Hilfe dort ankommt, wo sie gebraucht wird, und die Hilfeleistungen koordiniert ablaufen. So arbeitet das Forum Ehrenamt mit anderen Akteuren in der Stadt zusammen.

Wie sieht die Ukraine Hilfe des Forum Ehrenamt konkret aus, und in welchen Bereichen suchen wir weitere Ehrenamtliche?

Zunächst geht es darum, Sprachbarrieren zu überwinden. Daher sind Angebote zum Übersetzen und Dolmetschen (Ukrainisch, Russisch, evtl. Englisch) willkommen, damit bei der Ankunft der Menschen deren Bedürfnisse geklärt werden können. Hierfür haben sich bereits einige Engagierte gemeldet, weitere werden dennoch benötigt.

Eine niedrigschwellige Möglichkeit, sich ehrenamtlich einzubringen, ist als Ankommenspate/Ankommenspatin. Aufgabe hier ist das Ankommen vor Ort zu unterstützen: Wo gibt es Einkaufsmöglichkeiten? Wie komme ich mit öffentlichen Verkehrsmitteln von A nach B, welche Freizeitmöglichkeiten gibt es vor Ort? Solche Fragestellungen klären Ankommenspaten in durchschnittlich drei Treffen mit den Geflüchteten. Neue Interessierte werden in die bereits bestehende Teamstruktur integriert.

Sprachpatinnen und Sprachpaten leisten als „Kulturmittler“ einen wertvollen Beitrag beim Start in der fremden Umgebung. Sie vermitteln Alltagssprache und erleichtern Geflüchteten die Verständigung im täglichen Leben. Oder sie bereiten auf einen anerkannten Integrationskurs vor und begleiten Migrantinnen und Migranten während des Kurses. Neue Interessierte integrieren wir auch hier in das bereits bestehende Team – gerade in diesem Bereich ist der Bedarf groß.

Ehrenamtliche Integrationslotsen begleiten „ihre Familie“ als feste Bezugsperson längerfristig und übernehmen eine wichtige Vermittlerrolle in vielen Bereichen des täglichen Lebens: Mal sind es Hilfestellungen beim Schriftverkehr oder bei Anträgen. Ein anderes Mal stehen gemeinsame Besuche bei Ärzten, Kindergarten oder Schule an. Für diese Aufgabe müssen Interessierte etwas mehr Zeit zur Verfügung haben. Das Forum Ehrenamt begleitet ehrenamtliche Integrationslotsen in ihrer Arbeit.

Andere Angebote des Forum Ehrenamts für Geflüchtete, die bereits erfolgreich laufen, sind das Frauenfrühstück FRIDA, die Sprechstunden für Geflüchtete, die dreimal in der Woche an unterschiedlichen Standorten in Königswinter stattfinden, und die Fahrradschule. Auch das Team der Lernpaten und Lernpatinnen kann Menschen aus der Ukraine unterstützen. Weitere Angebote wie eine Spielgruppe für Kinder und ein neues Elterncafé sind in Planung.

Für die Umsetzung und Koordinierung all dieser Angebote ist das Forum Ehrenamt dringend auf weitere Ehrenamtliche angewiesen. Bitte melden Sie sich, wenn Sie Interesse an einer der Tätigkeiten haben – auch wenn Sie eigene Ideen haben, wie Sie sich einbringen möchten! Hilfsangebote tragen Sie in das Formular auf unserer Internetseite ein, oder Sie schreiben uns eine E-Mail (info(at)forum-ehrenamt.de oder rufen an: 02223/92360).

Chancenportal Königswinter

Diese Webseite vermittelt Angebote und Anbieter im sozialen Bereich. Hier können Sie auch gezielt nach Anlaufstellen für die Geflüchteten aus der Ukraine suchen. Das Forum Ehrenamt ist mit zahlreichen Angeboten dort vertreten.

Keine Zeit für ein Engagement?

Weitere Möglichkeiten zu unterstützen haben wir auf einer Webseite für alle zusammengestellt, denen Zeit oder Kenntnisse fehlen, um sich in persönlichem Kontakt mit Geflüchteten aus der Ukraine für deren Belange einzusetzen. Sie finden dort zum Beispiel Angaben zu Organisationen, die Spenden entgegennehmen, oder Anlaufstellen für Sachspenden.

Kennen Sie Geflüchtete, die Unterstützung benötigen?

Bitte melden Sie sich in diesem Fall ebenfalls beim Forum Ehrenamt, damit wir über Angebote informieren können (E-Mail: info(at)forum-ehrenamt.de oder Telefon: 02223/92360)

Unterstützt von:

Logo

 

Logo Name